Die 3. Revolution

Wie selbstfahrende Autos und Car Sharing das Stadtbild in Großstädten verändern werden.

160927_transportation-001

Von Eyleen Grinda und Laura Marie Garbe

John Zimmer, Co-Founder von Lyft, twitterte kürzlich seine Vision von der Entwicklung der Mobilität in den nächsten 10 Jahren und darüber hinaus: „[…] imagine for a minute, what our world could look like if we found a way to take most of these cars off the road. It would be a world with less traffic and less pollution. A world where we need less parking — where streets can be narrowed and sidewalks widened.“ Für ihn bedeuten die Innovationen rund um selbstfahrende Autos und Car Sharing die 3. Revolution des Verkehrswesens (nach der 1.: Eisenbahn und der 2.: Automobil), die Gemeinschaften und Stadtbilder nachhaltig verändern wird. Demzufolge würde sich die Industrie der Personenbeförderung von der Grundlage des Privatbesitzes lösen und viel mehr zu einem Dienstleistungsbusiness werden: Car Sharing, peer-to-peer Ride Sharing, on demand und individuell.

Die Städte der Zukunft bilden sich demnach um Menschen, Gemeinschaften und ihre Verbindungen, anstatt um Fahrzeuge und ihre Abstellmöglichkeiten. Denn laut einer Studie* verbringen private Fahrzeuge beispielsweise in den USA 95 % ihrer Zeit in geparkter Position. Bei stetig zunehmender Bevölkerung und enorm wachsenden Städten bedeutet dies eine Form der Ineffizienz, die sich eine Gesellschaft dauerhaft nicht leisten kann. Jene Plätze, an denen zuvor parkende Autos standen, könnten also zu gemeinschaftlich genutzten Flächen werden, die gleichzeitig mehr Platz für Fußgänger und Fahrradfahrer böten. Die Sorge um einen immensen Kostenaufwand ließe sich relativieren, indem geplante Investitionen für die Erneuerung der Infrastruktur entsprechend für die Umstrukturierungen des Verkehrs und öffentlicher Plätze genutzt werden. Der Verkehr der Zukunft würde sich als Netzwerk autonomer Fahrzeuge in Kombination mit öffentlichen Transportmitteln über die Städte erstrecken: effizient, platzsparend und umweltfreundlich.

Quellen:
https://medium.com/@johnzimmer/the-third-transportation-revolution-27860f05fa91#.hih20sbt2
* http://www.reinventingparking.org/2013/02/cars-are-parked-95-of-time-lets-check.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *