Brands On Air

Wie sich Marken auf Facebook Live zeigen können

vorn_socialmediamobile

Von Aurélie Hepper und Theresa Schleicher

Man kann der Zusatzfunktion von Facebook nur schwer entkommen. Die Invasion der Live-Video Funktion hat nicht nur Privatnutzer, sondern auch Unternehmen erreicht. Seit dem Rollout Ende 2015 haben sich neue Formate und Nutzungsmöglichkeiten eröffnet, die für Marketingstrategien von Relevanz sein können. Eine bilanzierende Beobachtung, die Entscheidungsträgern  Orientierung verschaffen soll.

Markenkommunikation auf Facebook – jetzt in live

Jeder kennt mittlerweile Facebook Live. Hinter Facebook Live verbirgt sich eine neue Art sozialer Direktkommunikation und Interaktion. In Sekundenschnelle werden aktuelle Videoinhalte millionenfach und sekundenschnell verbreitet. Während der Aufnahme und der simultanen Übertragung wird die aktuelle Zuschaueranzahl angezeigt, die mit Kommentaren live interagieren kann.

1001 Möglichkeiten.

Facebook-Live öffnet vielen Formaten die Türen: Führungen, Challenges, News, Diskussionen, Umfragen, Vorstellung von Unternehmen, Projekten; Abteilungen, Produktion, Mitarbeitern, Präsentationen, Kundenreportagen, Backstage Einblicke, Vorführungen & Testimonials, Gewinnspiele, Event-Übertragung, Live-Berichte, FAQ-Support, Tutorials, Interviews, Event-Übertragung, Übertragung von Kongress- und Messeauftritten. Die Flüchtigkeit der Videos wirkt authentisch und erzeugt wegen Spontanität und Unmittelbarkeit Spannung. Veränderungen der Zuschaueranzahl lassen sich als Marktforschungsinstrument nutzen, Inhalte können demnach optimal angepasst werden. Das Tool ist durch fehlende Postproduktion und geringe Inszenierung kostengünstig. Dennoch muss man beim Einsatz ein paar Dinge beachten: Denn es hat sich auch gezeigt, dass miserable Verbindung, Netzüberlastung, schlechte Übertragung und Qualität Schlampigkeit hervorrufen. Unvorhersehbare Ereignisse und Pannen lassen sich live nicht ausblenden und sofortiges Retuschieren ist nicht möglich. Eine spannende Übertragung kann also unvorhersehbar in virales Shitstorming umkippen.

Und nun? 

Die neue Follower- und Kundennähe, die durch Facebook Live erreicht werden kann, eröffnet Bindungspotentiale und stellt im Vergleich zu repetitiven Werbekampagnen neue Formen und Möglichkeiten für Marketingansätze dar. Tatsächlich haben bereits etwa 36.000 Zuschauer den mehrminütigen Bau einer Dunkin‘ Donuts-Torte verfolgt und zahlreich kommentiert und etwa 70.000 Zuschauer haben bei Live-Behind the Scenes-Events des Lifestyle-Magazins Grazia in England zugeschaut. Hier gilt: Nutzer, Marke und Facebook kommen sich durch Interaktion, Emotionalität und Fehlbarkeit noch näher – entscheiden muss jedes Unternehmen selbst, ob Aufwand und mögliche Risiken tragbar sind. In Zukunft wird sich das Feld und die Funktion weiterentwickeln, so plant Facebook zum Beispiel Werbepausen, Werbepartnerschaften und Kooperationen mit Influencern ein. Wir können allerdings noch gewagtere Erlebnisse erwarten: bald schon sollen 360° Videos und Virtual Reality als neue Funktionen in das Kommunikationsangebot integriert werden.

Für alle, die es erwägen Facebook-Live in ihre Marketingstrategie einzubetten, haben wir erste Handlungsempfehlungen:

6 Implikationen

  1. Seien Sie vorbereitet: Auch Live lässt sich planen und strukturieren und somit das Pannenrisiko eingrenzen. Überlegen Sie sich Botschaften, schätzen Sie die Reaktion ein, reagieren Sie. Und lernen Sie jedes Mal mehr dazu.
  2. Schaffen Sie Aufmerksamkeit: Zwar ist es ein Live-Beitrag. Deshalb müssen Sie aber noch lange nicht nur auf Zufallszuschauer hoffen. Werben Sie für Ihren Beitrag, um einen höheren Zuschauerkreis zu generieren und ihre Reichweite auszudehnen.
  3. Beweisen Sie Qualität: Achten Sie auf bestmögliche Technik, Verbindung und die Aufnahmebedingungen Ihres Umfeldes, um die Qualität Ihrer Live-Beiträge zu sichern. Zur richtigen Qualität gehört auch, Facebook Live gezielt und im richtigen Maß einzusetzen.
  4. Seien Sie kreativ – und authentisch: Um gesehen zu werden gilt: seien Sie mutig und probieren Sie Inhalte und Formate aus. Aber denken Sie bei allen Spielereien an Ihre Marke und das, was Sie ausmacht.
  5. Bleiben Sie dran: Nutzen Sie Interaktions- und Dialogmöglichkeiten. Feuern Sie durch Fragen an, gehen Sie auf Kommentare ein, bieten Sie direkte Live-Antworten an. Nutzen Sie dabei das  Engagement ab der ersten Sekunde.
  6. Denken Sie weiter: Facebook Live kann auf unterschiedlichste Weise genutzt werden, um auf Ihre digitale Kommunikation und Ihre Produkte aufmerksam zu machen. Binden Sie Call to Actions ein, machen Sie konkrete Angebote. All das hilft, um aus einer spielerischen Kommunikation ein gewinnbringendes Format zu machen.

 

Quellen:

http://www.social-media-knigge.de/2016/07/15/facebook-live-auf-dem-vormarsch-die-zukunft-im-bereich-video-marketing/
http://blog.hubspot.de/marketing/facebook-live
http://social-media-zentrale.de/2016/09/facebook-live-wie-unternehmen-live-videos-nutzen/
http://www.absatzwirtschaft.de/top-5-facebook-video-statistiken-fuer-das-jahr-2016-85645/
https://de.statista.com/themen/138/facebook/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *