Monat: April 2017

Der Performance-Konflikt

Warum man Markenbildung in Zeiten von CTR und CVR nicht vernachlässigen sollte

VORN_PerformanceMarketingMarkenbildung

Von Jonas Gorris

ROI – der kategorische Imperativ des Marketings. Schon immer mussten Marketing-Verantwortliche im Bemühen um zukünftige Budgets stichhaltige Argumente und möglichst konkrete Belege für die Sinnhaftigkeit ihrer Ausgaben liefern. In der Vergangenheit war das keine leichte Sache. Schließlich entsteht Geschäftserfolg seit jeher aus einem komplexen Zusammenspiel vielfältiger externer und interner Faktoren und lässt sich in den seltensten Fällen ausschließlich auf eine gute Kampagne zurückführen.
(mehr …)

Alle Ostereier gefunden?

Emotionale Kundenbindung dank raffiniert versteckter Botschaften.

Banner Easter Eggs

Von André Maier & Franziska Mülling

„Ein Easter Egg zu finden ist schön. Als hätte man einen Schatz gefunden.“ sagt Jon Wiley, Googles Director of Immersive Design. Nach den gerade verbrachten Osterfeiertagen wird es den meisten leicht fallen, dem zuzustimmen. Die Aufregung beim Suchen, die Begeisterung beim Finden und das Genießen des Triumphes sind wahrhaft emotionale und bindende Erlebnisse, die in uns allen nachklingen. Warum nicht selbst solche Erlebnisse kreieren?

(mehr …)

Warum wir öfter mal etwas neues lernen sollten

7 Plattformen auf denen dieses (kostenlos) möglich ist

vorn_moocs

von Ruben Best

Massive open online courses, sogenannte „Moocs“ erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Warum es sich lohnt ab und zu mal einen Kurs mitzumachen und warum Unternehmen sich an dieser Art der Weiterbildung beteiligen sollten, wird in den folgenden Punkten erklärt.

Business-Probleme erfordern kontinuierlich neue Lernimpulse

Was wir einmal in der Schule oder Hochschule gelernt haben ist ohne Zweifel ein wichtiges Aussagekriterium. Die Note, die am Ende auf dem Zeugnis steht, ist eine handfeste Qualifikation für den ersten Job. Je länger man im Job – in der realen Arbeitswelt – ist, verlieren diese Noten jedoch zunehmend an Aussagekraft. Der Grund liegt auf der Hand: Business-Probleme treten in immer kürzeren Zyklen auf und werden immer komplexer. Sie erfordern immer breitere Kompetenzen und ein Verständnis von Wirkungszusammenhängen. Um mit den Problemen der Unternehmen Schritt halten zu können sind kontinuierliche Weiterbildungen und Lernimpulse unausweichlich.

(mehr …)