Allgemein

VORN BERLIN SUCHT SENIOR STRATEGY CONSULTANT

VORN News_Vorlage Header.001

 

Die VORN Strategy Consulting GmbH ist die Marken- und Managementberatung für das digitale Zeitalter. 25 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Berlin, Köln und Wien entwickeln für internationale und nationale Kunden maßgeschneiderte Lösungen für die Markenbildung und für die digitale Transformation. VORN ist Mitglied der Hirschen Group, die mit 550 Mitarbeitern zu den Top 5 der inhabergeführten Kommunikations- und Beratungsholdings Deutschlands gehört.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Senior Strategy Consultant (m/w) für unser Berliner Office.

Aufgaben?

  • Strategische Steuerung und Betreuung unserer nationalen und internationalen Kunden
  • Entwicklung inspirierender Unternehmens-, Marken- und Kommunikationsstrategien on- und offline
  • Impulsgeber und Schnittstelle zwischen unseren Kunden und der Kreation
  • Vorbereitung und Durchführung von Strategie- und Innovationsworkshops
  • Entwicklung von Innovations-Studien und Forschungsgruppen

Voraussetzungen?

  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung im Bereich Strategische Planung / Brand Consulting in einer Agentur oder Unternehmensberatung
  • Hohe Affinität zu den Themenbereichen Markenführung und digitale Transformation
  • Gutes Gespür für gesellschaftliche Entwicklungen und Trends
  • Erfahrungen in der Durchführung von Strategieworkshops
  • Erfahrungen in der Entwicklung von Innovations- und Businessstrategien
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Fließend Englisch

Wann?
Ab sofort

Interesse?
Dann schicke Deine Unterlagen an jobs@vornconsulting.com

5 toolboxes that every marketeer should know about

VORN News_Vorlage Header.001

 

by Ruben Best, former Consultant at VORN Strategy Consulting

The marketing world is becoming more complex every day. Gathering true insights is getting trickier and trickier. The internet is both the driver of this complexity but also here to save the day.

We have hand-picked a small selection of tools from the interweb that provide helpful sources of information and inspiration for our daily life. Our advice: Check it out, get inspired and keep it in mind for your next projects.

(mehr …)

Content Marketing: Why good
 content is not good enough

Three wrong ways that slow down your content marketing

VORN News_Content Marketing_neu.001

 

BSebastian Neis

The time has come! The big content marketing initiative for your brand will be launched shortly. Several months have been invested into conception and development. The marketing team and the agency have done a vast number of analyses, meetings, brainstormings and workshops. Everyone is excited and can hardly wait until the elaborate design goes online. Everyone is sure it will be a great success – they left nothing to chance during the production. What could possibly go wrong, when you have such first class content?

A lot! The following describes three wrong ways that will ensure your content marketing doesn’t succeed and what it actually takes, besides good content, to be successful.

(mehr …)

Künstliche Intelligenz im Hier und Jetzt

Wie Unternehmen Künstliche Intelligenz zum Wettbewerbsvorteil nutzen können

VORN News_Header_Manager Lounge KI.001 Kopie

 

Künstliche Intelligenz (KI) war einmal etwas aus Hollywood-Filmen, etwas für Forschungsinstitute, ferne Zukunftsmusik. Doch schon längst ist KI im Hier und Jetzt angekommen. Künstliche Intelligenz spricht, komponiert und schlägt auch mal kurzer Hand den Weltmeister im GO. Vor allem aber hat KI die Entwicklungsstufe erreicht, um echten Mehrwert für Ihr Business zu generieren. Ob es selbstlernende Algorithmen sind, die durch präzise Nachfrageprognosen die Effizienz steigern oder intelligente Chatbots, die die User Experience Ihrer Kunden optimieren. Von Produktion über Vertrieb bis hin zu Marketing, eins ist sicher: KI ist bereit für Ihr Business.

Zu dem Thema, wie Unternehmen Künstliche Intelligenz zum Wettbewerbsvorteil nutzen können, hält Vincent Schmidlin, Geschäftsführer von VORN Strategy Consulting sowie Managing Partner und Chief Strategy Officer der Hirschen Group, am 30. November einen Vortrag in der Manager Lounge. Veranstaltungsort ist das Le Méridien Grand Hotel in Nürnberg, Anmeldeschluss ist der 28. November.

Wichtige Puzzleteile in Beratungsprozessen

absatzwirtschaft.de hat unseren Managing Director Matthias Breitschaft zu agiler Marktforschung und den daraus resultierenden Konsequenzen für die Kommunikationsbranche interviewt.

VORN News_Agile MaFo.001

 

Wie ist es möglich, mehr Inhalte mit immer geringerem Zeitaufwand zu meistern?
Früher wurden über Wochen Charts ausgewertet und analysiert. Doch in Zeiten digitaler Disruptionen müssen neue Maßnahmen Unterstützung liefern. Insbesondere neue Technologien ermöglichen Kundennähe sowie schnellere Reaktionszeiten auf Feedback. Aber bleibt die richtige Idee bei all den technologischen Entwicklungen und Innovationen nicht auf der Strecke?

Matthias Breitschaft, Managing Director, beleuchtet dieses Thema in einem Interview mit absatzwirtschaft:

Ohne die richtigen Ideen kommt erfolgreiches Marketing natürlich auch in Zeiten digitaler, agiler und umfassender Marktforschungssoftware nicht aus. Aber die Technik hilft zum Beispiel Agenturen wie VORN Strategy Consulting enorm dabei, die eigenen Projekte und damit die Marken ihrer Kunden voranzutreiben.

„Vorher ist der Mensch wichtig, um die richtigen Fragen zu formulieren – und nachher ist der Mensch wichtig, um die richtigen Schlüsse aus den Ergebnissen zu ziehen“, betont Matthias Breitschaft. Der Managing Director von VORN, den Strategie- und Digitalisierungsexperten in der Hirschen Gruppe, hält dennoch große Stücke auf schnelle, agile Software, die in der Phase dazwischen unkompliziert und rasch für die passenden Insights sorgt. „Marktforschung war natürlich immer schon Bestandteil solider Markenentwicklung“, so Breitschaft. „Aber in den vergangenen Jahren hat sich die Taktung enorm verdichtet, immer schneller müssen Entscheidungen getroffen werden, wie es mit einer Marke weitergeht.“ Da könne man eben nicht mehr wie früher – „ich bin ja schon einige Zeit im Geschäft“ – umfangreiche Berichte mit hunderten von Excel-Sheets durchgehen. Um dann doch vor großen Problemen zu stehen, wenn der Kunde anmerke, das sei alles interessant, man wolle aber gern auch mal sehen, wie sich das bei einer anderen Altersgruppe verhalte. Früher kaum möglich, könnten heute Instrumente wie quantilopes Software die gewünschten neuen Blickwinkel innerhalb kurzer Zeit liefern. Breitschaft: „Eine echte Arbeitserleichterung“. Er nennt ein Beispiel aus dem Agenturalltag. „Bei einer Aufgabe im Touristikbereich hatten wir eine Zielgruppe während des Analyseprozesses noch enger selektiert und sind so zu Produktanforderungen gekommen, auf die wir sonst nicht oder nicht so schnell gestoßen wären.“

(mehr …)