FACT

Bitte nicht linear!

Von André Maier

Nur noch 54% verbringen ihre Zeit mit linearem Fernsehen.

„Das Bedrohliche für die alte TV-Welt ist: Apple, Netflix oder Disney geht es am Ende darum, den Fernsehmarkt mit allen Stufen der Verwertungskette zu erobern und zu besetzen.“ Hans-Peter Siebenhaar | Handelsblatt | 26.03.2019

Die Studie “Quo Vadis, deutsche Medien? Zur Zukunft deutscher Fernsehanbieter in digitalen Streaming-Zeiten” von Roland Berger und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster stellt fest, dass nur noch ganz knapp die Hälfte (54%) der Sehzeit der Deutschen in traditionelles Fernsehen fließt. (mehr …)

Community Management: Warum es sich für Unternehmen lohnt, sie zu hegen und zu pflegen!

Von Constantin Dederbeck

Sein Produkt heutzutage zu verkaufen ist dank E-Commerce, Globalisierung und Digitalisierung nicht mehr ganz so schwer wie noch vor 30 Jahren. Schon den kleinsten Unternehmen ist es möglich, ihre Produkte global anzubieten um so ihre Verkaufszahlen anzukurbeln. Doch die Entwicklung schreitet stets voran. Mittlerweile reichen einfache Click and Buys nicht mehr aus, Unternehmen wollen mehr. Viel öfter wird nun auf Längerfristiges gesetzt. (mehr …)

Verkaufskanäle: Vielfalt führt zum Erfolg / Der Mix macht’s

von Xenia Schwarz

Marken müssen die immer größere Rolle von Social Media im Inspirations- und Kaufprozess erkennen und ihr einen höheren Stellenwert in ihrer Media-Strategie verleihen. So können die Kunden über die richtigen Kanäle gezielter zum Produktkauf geführt werden. (mehr …)

Why so serious?

 

von André Meier

80 Prozent erinnern sich an Werbung, die sie zum Lachen bringt!

Der Citroën-Schriftzug verwischt, wird blasser, Buchstaben lösen sich auf, neue kommen hinzu. Und am Ende steht dort: Zitrön. Mit dieser Animation hat der französische Autobauer vergangene Woche einen großen medialen Erfolg verbuchen können. “Aus Citroën wird Zitrön”, verkündet das Unternehmen am Montag auf Twitter und seiner deutschen Facebook-Seite. (mehr …)

Schnelligkeit trumpft Perfektion

 

von Antonia Schlotfeldt

In der Anfang 2019 veröffentlichen Studie von Intershop wurden weltweit 400 B2B-Organisationen zum Thema E-Commerce befragt. Deutlich wurde, dass sich B2B-Händler schneller und stärker an die Digitalisierung anpassen müssen: Bislang sind nur 56 Prozent aller Abteilungen in B2B-Unternehmen voll digitalisiert. (mehr …)