IN A NUTSHELL

„What Business are you really in?“ – Wie ein Klassiker der Marketingliteratur forderte, Kunden in den Mittelpunkt zu stellen – schon vor 60 Jahren.

 

von Johannes Klockenbring

„What Business are you really in?“ – als das Harvard Business Review vor knapp 60 Jahre das Essay „Marketing Myopia“ des Wirtschaftswissenschaftlers Theodore Levitt erstmals veröffentlichte, rüttelte diese Frage so einige CEOs und Marketingverantwortliche auf. (mehr …)

Generation Alpha – Die zukünftigen Käufer


Von Berrak Sue Sarikaya

Die heutigen Kinder, die Kinder der Millenials, unterscheiden sich von ihren Vorgängergenerationen maßgeblich. Die Rede ist von der Generation Alpha. Diese Generation wurde nach 2010 geboren und bezieht die 6 bis 16 jährigen Kinder und Jugendlichen ein. Sie wachsen in einer digitalen Welt auf, in der sie selbst ihre Millenial-Eltern zum Staunen bringen. 2010 brachte Apple das iPad auf den Markt, Instagram wurde gelauncht und das Wort „App“ wurde zum Wort des Jahres durch das Oxford Dictionary. Komplett im 21. Jahrhundert aufgewachsen, lernen sie zu scrollen, zu swipen, zu zoomen und zu tippen bevor sie überhaupt sprechen oder gehen können. Nach einem Artikel aus der W&V von Christa Catharina Müller (2017) werden 2025 2,5 Milliarden Menschen aus dieser Generation stammen. Dass es schlicht fatal wäre, die Alpha-Kids bis dahin im Marketing zu vergessen, ist regelrecht wahr. (mehr …)

Wie Unternehmen mit Predictive Marketing immer einen Schritt voraus sind!

Von Constantin Dederbeck

Predictive Analytics – mittlerweile mehr als nur ein gängiges Buzzword wenn es um die neuesten Trends der Digitalisierung und deren Einsatz geht, setzen doch immer mehr Unternehmen auf die technischen Vorzüge.  (mehr …)

In Schale geworfen: Warum Verpackungen ein zentrales Element im Markenerlebnis sind

von Bastian Bakeberg

Wem ist nicht beim Knistern einer Chipstüte schon mal das Wasser im Mund zusammengelaufen? Was wäre eine Flasche Cola ohne dem Etikett mit dem berühmten rotweißen Schriftzug? Und wie befriedigend ist das Zischen eines Kronkorkens, den man vom Feierabendbier schnippt! (mehr …)

Gerade Einzigartig Genug – Was der Generationenwechsel von Y auf Z für Marken alles ändert

von Constantin Dederbeck

„Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur“ (Max Frisch)

Gerade wurde noch über die endlich identifizierten Eigenschaften, Probleme und Touchpoints der Generation Y philosophiert, neue Strategien vorgestellt und konkrete Maßnahmen ausgearbeitet und zack, so schnell sind diese auch schon wieder Schnee von gestern. Die nächste Altersgruppe rückt in den Fokus der Unternehmen, die sog. Generation Z. Sie ist bereit, den Markt zu übernehmen und alle Strategien und Konzepte auf Unternehmensseite auf den Kopf zu stellen. (mehr …)