STATEMENT

The great uncertainty – Zeit für einen Wandel.

von André Maier

Konsumenten sind so unsicher wie nie – Unternehmen auch.                  Zeit für einen Wandel.

Der Konsument hat Angst…

Gut, sind wir ehrlich: Nicht jeden treibt täglich die Angst um. Dennoch: Konsumenten sind so unsicher und ängstlich wie wahrscheinlich selten zuvor. Ob es finanzielle Unsicherheit,  Angst um den Arbeitsplatz oder um die Karriere oder nachvollziehbare politische Faktoren sind: Stress- und Angstauslöser sind zum einen allgegenwärtig, zum anderen vielfältiger als selten zuvor.   (mehr …)

Digitalisierung – Nur neue Technologien?

 

von Ilseken Roscher

Plädoyer für eine Kulturtransformation

Technische Entwicklungen und die Digitalisierung verändern Wirtschaft und Gesellschaft schneller als je zuvor. In so dynamischen, unsicheren Umfeldern und mit wachsenden digitalen Anforderungen müssen Unternehmen agiler werden, denn mit den vielfältigen neuen Möglichkeiten steigen auch die Kundenanforderungen an Produkte, Leistungen und Service.

Wie erreichen und binden wir zukünftig Kunden?

Mit welchen Maßnahmen erleichtern und verbessern wir zukünftig den Alltag der Nutzer?

Welche Prozesse und Tools benötigen wir dazu?

Solche Fragen müssen Unternehmen schon heute fortlaufend neu und zunehmend flexibler für sich beantworten können. (mehr …)

Digitalisierung

 

von Bastian Bakeberg

Ein Überlebensguide für Marken

Die Digitalisierung stellt die Unternehmenswelt auf den Kopf und viele fragen sich: Was passiert mit meiner Marke in Zeiten von Werbeblockern und wenigen marktführenden Internetgiganten, die sich alles unter den Nagel zu reißen scheinen? Was müssen wir tun, um in dieser digitalen Welt zu überleben? (mehr …)

Stille Revolution

 

von Leonie Hogrefe

Die weibliche Seite der Digitalisierung

Die Digitalisierung ändert nicht nur die technischen Möglichkeiten, sie macht die Arbeitswelt auch weiblicher.

Selbstfahrende Autos, allgegenwärtige Bildschirme und Pakete, die von Drohnen geliefert werden: Die Digitalisierung ist omnipräsent. Doch ein Faktor wird bislang kaum gesehen: Die Digitalisierung macht die Arbeitswelt nicht nur technisch avancierter, sondern auch weiblicher. Sylvia Coutinho, die brasilianische Chefin der Großbank UBS, sagt: „Die Digitalisierung ist für Frauen so etwas, wie es die Pille in den 60er Jahren war: Sie eröffnet alle möglichen Freiheiten.“ (mehr …)