Mobile

Brands On Air

Wie sich Marken auf Facebook Live zeigen können

vorn_socialmediamobile

Von Aurélie Hepper und Theresa Schleicher

Man kann der Zusatzfunktion von Facebook nur schwer entkommen. Die Invasion der Live-Video Funktion hat nicht nur Privatnutzer, sondern auch Unternehmen erreicht. Seit dem Rollout Ende 2015 haben sich neue Formate und Nutzungsmöglichkeiten eröffnet, die für Marketingstrategien von Relevanz sein können. Eine bilanzierende Beobachtung, die Entscheidungsträgern  Orientierung verschaffen soll.

Markenkommunikation auf Facebook – jetzt in live

Jeder kennt mittlerweile Facebook Live. Hinter Facebook Live verbirgt sich eine neue Art sozialer Direktkommunikation und Interaktion. In Sekundenschnelle werden aktuelle Videoinhalte millionenfach und sekundenschnell verbreitet. Während der Aufnahme und der simultanen Übertragung wird die aktuelle Zuschaueranzahl angezeigt, die mit Kommentaren live interagieren kann.

(mehr …)

App Store: 90 % der Apps sind Zombie-Apps

VORN App StoreVon Lisa Hartmann, Jonas Gorris

Mittlerweile gibt es mehr als zwei Millionen Apps im Apple Store, doch nur ein Bruchteil davon taucht im App Store auf. Grund dafür ist das App-Rankingprinzip. Es lässt neuen und unbekannten Apps kaum die Möglichkeit auf einem der begehrten Rankingplätze angezeigt zu werden. Nur wenige Unternehmen treten dominant im App Store auf, wie zum Beispiel Facebook. Es gehört mit seinen Apps Facebook, Facebook Messenger, WhatsApp und Instagram zu den 5 erfolgreichsten Apps. Dagegen haben Apps von Start-Ups und kleinen Entwicklern wenig Chancen aufzufallen, ohne dafür viel Geld auszugeben. Abhilfe könnten aber neue Rankinglisten schaffen, die nicht nach Downloadanzahl, sondern nach Alter der App oder nachlassenden Downloadzahlen filtern, um neuen Apps im Ranking Platz zu machen.

Quellen: onlinemarketingrockstars.de, t3n.de

85% der Videos auf Facebook werden ohne Ton abgespielt

VORN_Facebook-Videos.001Von Eyleen Grinda, Lisa Hartmann, Miriam Klein, Dorothea Stanjek

Statistisch betrachtet sieht sich fast jeder Mensch auf der Welt täglich ein Video auf Facebook an; das Social Network verbucht jeden Tag etwa acht Milliarden Views. Was im ersten Moment überrascht: Bis zu 85% dieser Videos werden ohne Ton angesehen, so Digiday auf Basis einer Befragung mehrerer Online-Publisher wie Mic und Popsugar. (mehr …)

Warum Marken jetzt whatsappen sollten.

3 Möglichkeiten, mit denen mobile Messenger in Zukunft stärkere Markenerlebnisse schaffen können.

VORN_Messenger

von Mathias Kowalik, Sarah Perlick und Kirsten Pöltl 

Haben Sie heute schon Alfred Biolek per WhatsApp gefragt, welcher Wein am besten zu Ihrem Abendessen passt? Oder mit Nick Tschiller seinen letzten Fall im Tatort diskutiert? Was bisher noch ungewöhnlich oder merkwürdig klingt, kann bald schon zur Realität gehören. Messaging Apps wie WhatsApp, WeChat und der Facebook Messenger sind inzwischen auch im Marketing auf dem Vormarsch. Ein Blick in die Zukunft und auf drei Anwendungsfelder für Produkte und Marken. (mehr …)

Obstkörbe sind die neuen Blumen

VORN_GoogleMuttertag

Von Robert Schneider, Julia Zimmermann, Vincent Schmidlin

Ob auf dem Weg zur Arbeit, beim Warten auf den Bus oder beim Shopping: Auf ihrer Geschenkesuche zum Muttertag greifen Internetnutzer immer mehr zum Smartphone. Fast die Hälfte (42 Prozent) der Suchanfragen zum Muttertag erfolgt heute schon über ein mobile device – ohne dieses würde manche Mutter an ihrem Ehrentag wohl leer ausgehen.

Doch welche Fragen stellen sich User eigentlich im Hinblick auf den Muttertag? Die Frage nach „Wann ist Muttertag?“ landet klar auf Platz eins der meist gesuchten Fragen bei Google. Als nächstes muss ein Geschenk gefunden werden – aber was? Fragen wie: „Was kann man zum Muttertag schenken?“ oder „Was kann ich zum Muttertag basteln?“ stehen an der Spitze im Ranking. Bastelvideos auf YouTube, Kochrezepte oder Lieferservices für Blumen und Co. stehen beim Beantworten dieser Fragen hoch im Kurs. (mehr …)