Open Innovation

Cloud Computing als Schlüsselfaktor der digitalen Kommunikation

von Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer,
wissenschaftlicher Direktor, VORN Strategy Consulting

Cloud Computing hat sich längst vom Hype-Thema zur alltäglichen Realität gewandelt – für private Nutzer wie für Unternehmen. Allein in den letzten Wochen reihen sich die Meldungen zum Thema in dichter Folge aneinander: Amazon kündigt an, Prime-Mitgliedern unbegrenzten Speicherplatz für Fotos in der Cloud zur Verfügung zu stellen, Google hat vor, Unternehmenskunden extraschnelle Verbindungen zu seinen Cloud-Services anbieten und Microsoft will es Office-Nutzern ermöglichen, Dokumente direkt im Cloud-Speicher Dropbox abzulegen. Obwohl große Cloud-Anbieter – Amazon, Microsoft, Google – zu den bekanntesten Unternehmen überhaupt gehören, können laut (N)Onliner-Atlas der Initiative D21 über die Hälfte der Befragten mit dem Begriff nichts anfangen: Die Cloud scheint einfach da zu sein und wird als solche gar nicht mehr wahrgenommen.
cloud computing (mehr …)

Crowdsourcing: Vom Leser zum Chefredakteur?

Die Zukunft der Medien liegt in der Beteiligung des Publikums auf allen Ebenen

von Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Wissenschaftlicher Direktor, VORN Strategy Consulting
und Hilger Voss, Strategy Consultant, VORN Strategy Consulting

In allen Altersgruppen steigt die Internetnutzung weiter an, gleichzeitig werden die Nutzer immer aktiver. Ob sie nun Updates in sozialen Netzwerken posten, Fotos hochladen, Webinhalte aller Art in Social Networks weiterempfehlen („liken“) oder aufwendige Videos erstellen, die millionenfach abgerufen werden – die Aktivitäten nehmen weiter zu. Viele Arbeiten lassen sich ohne weiteres auf Smartphones und Tablet-Computern ausführen, da immer mehr Programme unter dem Gesichtspunkt der einfachen, intuitiven Bedienbarkeit erstellt werden. Die Möglichkeit, selbst erstellte Inhalte unmittelbar einem großen Personenkreis präsentieren zu können – über soziale Medien – übt einen großen Reiz auf Nutzer aus. Sie erstellen Inhalte nicht für sich allein, sondern um diese mit anderen zu teilen und auf diese Weise Aufmerksamkeit und Anerkennung zu gewinnen.
(mehr …)