Monat: Juli 2019

Why so serious?

 

von André Meier

80 Prozent erinnern sich an Werbung, die sie zum Lachen bringt!

Der Citroën-Schriftzug verwischt, wird blasser, Buchstaben lösen sich auf, neue kommen hinzu. Und am Ende steht dort: Zitrön. Mit dieser Animation hat der französische Autobauer vergangene Woche einen großen medialen Erfolg verbuchen können. “Aus Citroën wird Zitrön”, verkündet das Unternehmen am Montag auf Twitter und seiner deutschen Facebook-Seite. (mehr …)

Stranger Things: Was Unternehmen von der Netflix-Kultserie lernen können

 

von Leonie Hogrefe

Mal ohne schlechtes Gewissen einen Sonntag auf die Couch kuscheln und mit einer Schüssel Popcorn binge-watchen: Die Serie Stranger Things ist nicht nur für Serienfans interessant, sondern bietet auch Inspiration fürs Business. (mehr …)

Modern Family – Wie Marken auf die neue Selbstbestimmtheit von Singles reagieren müssen

Von Katharina Ulbing

„Single und fabelhaft?“

So lautete die Leitfrage in einer der frühen Folgen der weltberühmten und damals revolutionären US-Serie Sex and the City. Was damals ein Nachdenken über eine neue Form der Selbstwahrnehmung von alleinstehenden Frauen anregte, ist heute längst Normalität. In den letzten 30 Jahren haben Singles mit einer großen Portion Selbstbewusstsein das Fragezeichen aus dem Satz gestrichen. Single und fabelhaft – Ausrufezeichen! (mehr …)

HEY, IHR WELTVERBESSERER! – LÖSUNGEN FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT

von Berrak Sue Sarikaya

Das Wort Innovation birgt für Unternehmen und die Marketing-Branche Zauber und Verheißung. Doch während heute wohl die meisten an technologische Neuheiten denken, schiebt sich immer häufiger ein neuer Aspekt ins Gesichtsfeld: die soziale Innovation (social innovation). (mehr …)