Berlin

5 Fragen, die sich der Handel in Zukunft stellen muss

von Till Schubert

Der Handel befindet sich im Umbruch. Grundsätze der Branche die vor 10 Jahren noch ein sicheres Fundament für das wirtschaftlich Handeln im Markt waren, werden heute einfach über den Haufen geworfen. Disruptive Ideen für den Handel werden immer schneller entwickelt. Um nicht die aktuellsten Trends zu verpassen muss sich der zukunftsorientierte Marktteilnehmer folgende Fragen stellen: (mehr …)

Musk hat ein neues Zuhause gefunden – Was bedeutet das für E-Mobilität und die deutsche Autoindustrie?

von Till Schubert

Der Hype um die E-Mobilität ermüdet mittlerweile schon den ein oder anderen.

Im urbanen Raum gibt es schon so viele E-Scooter Start-ups, dass man schon gar nicht mehr weiß mit welchem der Scooter man jetzt überhaupt fahren soll. Auch in der Autoindustrie macht sich diese Entwicklung mittlerweile bemerkbar. Mit einer Flotte von 1500 E-Golf launchte VW dieses Jahr den Carsharing-Dienst „WeShare“. Konkurrent Mercedes schickt das neue Elektromodell „EQC“ ins Rennen.  (mehr …)

VORN BERLIN SUCHT STRATEGY CONSULTANT

Wir sind Strategen mit den unterschiedlichsten Charakteren: vom Detailverliebten bis zum Netzwerker, vom Digitalo bis zum Prozess-Hero. Aber alle vereint eins: Bock auf gute Strategien, die funktionieren! Hierfür sind wir immer auf der Suche nach den smartesten, inspirierendsten und furchtlosesten Menschen, die mit uns die Herausforderungen unserer Kunden meistern wollen. Bist Du dabei?

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Strategy Consultant (m/w/d) für unser Office in Berlin.

(mehr …)

In der deutschen Startup Hauptstadt nutzen 25% aller Unternehmen keine digitalen Kanäle

VORN_DigitaleKanäle

von Robert Schneider, Julia Zimmermann, Vincent Schmidlin

Mit zwei Milliarden Dollar Wagniskapital, die allein im Jahr 2014 nach Berlin gingen, hat die Stadt selbst die Finanzmetropole London überrundet. In der deutschen Startup-Hauptstadt gibt es in Sachen Digitalisierung allerdings noch viel Luft nach oben.

So erwirtschaften mittlerweile ein Viertel der Berliner Unternehmen mehr als die Hälfte ihres Umsatzes über digitale Kanäle, aber 25% nutzen bisher überhaupt keine digitalen Vertriebswege. Märkte verändern sich, Produkte, Dienstleistungen werden von Innovationen verdrängt. Auch für die wirtschaftliche Entwicklung Berlins wird es ein zentraler Faktor sein, wie gut die hiesigen Unternehmen die Chancen der Digitalisierung in Zukunft nutzen – und das gilt nicht nur für die vielen Berliner Startups, sondern vor allem für die etablierten Wirtschaftszweige und  Unternehmen in der Hauptstadt.

Der aktuelle Status Quo der IHK Berlin gibt Auskunft darüber, wie weit die Berliner Wirtschaft in den unterschiedlichen Branchen für die Herausforderungen der Digitalisierung vorbereitet ist und welche Handlungsempfehlungen sich daraus für die Unternehmen und die Politik ableiten.

Quelle: IHK Berlin, Studie: Digitalisierung der Berliner Wirtschaft