Markenkern

Does it spark joy?

 

von Marietta Meister

Was wir von „Ausmisten mit Marie Kondo“ für die Arbeit mit Marken lernen können

2013 veröffentlichte die Organisations- und Aufräumberaterin Marie Kondo ihr Ordnungsmanifest „Magic Cleaning – Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert“. Die 34-jährige Japanerin ist weltweit als „Aufräumguru“ bekannt und wurde 2015 sogar zu den Top 100 der einflussreichsten Menschen vom TIME Magazine gewählt. Ihr Buch wurde international gefeiert und führte wochenlang die Bestsellerliste des New York Times-Magazins an. Auch wenn die Veröffentlichung bereits 2013 erfolgte, erfährt das Thema „Aufräumen“ in Zeiten von Konsumkritik und Minimalismus einen regelrechten Hype. Spätestens seit der neuen Dokumentations-Serie „Aufräumen mit Marie Kondo“, die seit Januar 2019 auf Netflix zu sehen ist, ist das Thema wieder brandaktuell. (mehr …)

Schrei nach Liebe

 

von Katharina Ulbing

Wie Marken auch in Zeiten der Attention Economy Eindruck hinterlassen

  • In unserer zunehmend digitalen Welt werden Verbraucher jeden Tag mit unzähligen Werbebotschaften konfrontiert – da ist es schwierig, als Marke in Erinnerung zu bleiben.
  • Mit gezielten Strategien können Unternehmen es schaffen, Kunden langfristig für sich zu begeistern. Dabei kommt es auf die richtige Balance aus virtueller und analoger Werbung an.
  • Unternehmen wie Zalando oder Patagonia haben längst erkannt, wie wichtig das Erleben eines Produkts ist – und werben nicht mehr nur mit Inhalten, sondern mit Erlebnissen.

(mehr …)